Bauhaus Universität Weimar

BILDUNGSREISEN


Ob Tagesexkursion oder Mehrtagesreise – wir organisieren seit vielen Jahren exklusive Gruppenreisen und sind in Deutschland und Europa unterwegs. So waren wir beispielsweise in München, Prag, Bilbao, Venedig, Amsterdam und Paris.

Neben bewährten architektonischen Zielen beinhaltet unser aktuelles Programm Reisen zu Kunst und Kultur, zu international renommierten Kunstmuseen und Ausstellungsereignissen, spart aber auch Alltagskultur nicht aus.

Wir laden Sie herzlich ein. Begleiten Sie uns. Mit uns sammeln Sie mehr als nur Schnappschüsse.

Ab Weimar

Wir gestalten und entwickeln für Sie Exkursionen in das In- und Ausland - ob für einen oder mehrere Tage. Dabei stehen Ihre Reisewünsche stets im Vordergrund! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Unsere neuen BILDUNGSREISEN 2017 haben wir Ihnen in unserem nebenstehendem Reisekalender zusammengestellt. Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen!

Möchten Sie mehr über unsere Leistungsmöglichkeiten wissen?
Wir haben unser Angebot in einem Portfolio zusammengefasst.
PDF

Bildungsreisen 2018

Zwei hochkarätige Ausstellungen stehen im Fokus unserer Auftaktreise 2018, die uns nach München führt. Dort werden wir die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne besichtigen. Diese Präsentation veranschaulicht die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das sich den existentiellen Konflikten des modernen Menschen widmet. Im Münchner Lenbachhaus widmen wir uns einer weiteren bedeutenden Präsentation - der weltweit größten Sammlung aus dem Künstlerkreis des »Blauen Reiter«.

„Es muss damals in Wien ganz interessant gewesen sein …“ - so schildert der Literat Hermann Bahr die Zeit in Wien um 1900 und hatte sicher nicht unrecht. Zahlreiche Ausstellungen werden 2018 verdeutlichen, wie Wiener Künstler, Architekten und Wissenschaftler das Wien um 1900 nachhaltig prägten und welche Nachwirkungen bis heute noch spürbar sind. Wir laden Sie ein, mit uns die Wiener Moderne (neu) zu entdecken!

Hier finden Sie unseren Reiseflyer für das 1. Halbjahr 2018. PDF

 

  • mehr MEHRTAGESREISE

    Paul Klee in München: Konstruktion des Geheimnisses.

    Termin: 03.03.2018 - 05.03.2018

     

    Die Pinakothek der Moderne würdigt Paul Klee mit einer ersten großen Sonderausstellung. Sie wird den umfangreichen Münchner Bestand zusammen mit über 120 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa, den Vereinigten Staaten und Japan präsentieren.
    Die Ausstellung folgt Paul Klees Weg als »denkender Künstler«, der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und überwindet.
    Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen Klee auf die Herausforderungen der neuen technisierten Welt und deren Auswirkung auf das Schaffen des modernen Künstlers reagiert.
    Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das sich den existentiellen Konflikten des modernen Menschen widmet.
    In der Sammlung moderner Kunst der Pinakothek widmen wir uns den prominenten Zeitgenossen Paul Klees, die sich in ihren Bildern mit Fragen des modernen Lebens zwischen Rationalität und Metaphysik beschäftigten und zu außerordentlich unterschiedlichen Lösungen kamen. Dazu gehört auch die beeindruckende Sammlung des Expressionismus mit Bildern von Max Beckmann oder Oskar Kokoschka.
    Unsere Reise führt außerdem in das Lenbachhaus München, das die weltweit größte Sammlung zur Kunst des »Blauen Reiter« besitzt. Diesen Umstand verdankt das Museum in erster Linie der großzügigen Stiftung von Gabriele Münter, Malerin und Lebensgefährtin von Wassily Kandinsky, die 1957 dem Lenbachhaus über 1000 Werke des »Blauen Reiter« zum Geschenk machte. Der Künstlerkreis, zu dem auch Paul Klee zählte, gehört neben der Künstlergemeinschaft »Brücke« zu den bedeutendsten Institutionen der Erneuerungsbewegung der deutschen Kunst des 20. Jahrhunderts.

    REISESTATIONEN
    MÜNCHEN.  Lenbachhaus. Führung durch die Sammlungspräsentation. | Geführter Spaziergang über den Königsplatz. | Pinakothek der Moderne. Führung durch die Ausstellung Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. | Die Sammlung der Moderne. Führung. | Spaziergang durch die Innenstadt.


    LEISTUNGEN
    Transfer im ICE der DB, 2. Klasse ab Weimar und zurück, sämtliche Eintritts- und Führungsgebühren,
    2 Übernachtungen inkl. Frühstück im 4**** - Hotel in unmittelbarer Nähe des Münchner Hauptbahnhofs, 3 x Mittag- oder Abendessen.
    Reiseleitung: Kult.-Wiss. M.A. Uwe Ramlow
    Dipl.-Päd. Ramona Ramlow


    PREIS
    470,00 € pro Person im Doppelzimmer
    545,00 € pro Person im Einzelzimmer

  • mehr MEHRTAGESREISE

    Wien feiert 2018 die Moderne: Schönheit und Abgrund. Klimt. Schiele. Wagner. Moser.

    Termin: 16.06.2018 - 21.06.2018


    1918 starben vier große Persönlichkeiten der österreichischen Kulturgeschichte: Die Maler Gustav Klimt und Egon Schiele, der Architekt Otto Wagner und der Universalkünstler Koloman Moser. Die österreichische Metropole Wien war um 1900 ein wahres Laboratorium für neue Ideen und gestalterische Impulse, die bis heute ausstrahlen. Die Gestalter des Gesamtkunstwerkes, die auch den Jugendstil und die Kultur des Kaffeehauses zelebrierten, feierten die Üppigkeit neuer schwungvoller Formen. Der Architekt und Autor Adolf Loos verkündete hingegen provokativ das Ende ornamentaler wie dekorativer Gestaltung. Gleichzeitig gehörten jene Protagonisten des modernen Lebens allesamt zu den Vordenkern einer Kultur, die mit nonkonformistischen Ideen die verknöcherten Werte der Habsburger Gesellschaft radikal in Frage stellten.
    Im Jahr 2018 wird an das Wirken dieser und vieler anderer Gestalter der Wiener Moderne erinnert. Die Stadt Wien würdigt in zahlreichen Ausstellungen, zum Beispiel im Leopold-Museum, der spannungs- wie glorreichen Ära des geistigen und kulturellen Aufbruchs jener Zeit.
    Wir besuchen das ehemalige Wohnhaus Gustav Klimts, in dem er bis zu seinem Tod arbeitete.
    Die Ausstellungen im Hofmobiliendepot und im Museum für angewandte Kunst führen in die Arbeiten moderner Wohnraum- und Lebensgestaltung zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt dem Architekten und Stadtplaner Otto Wagner, der zu den Wegbereitern einer modernen europäischen Architektur gehört.
    Während dieser Reise legen wir einen Zwischenstopp in Salzburg ein und besichtigen die historische Altstadt.

    REISESTATIONEN
    SALZBURG. Rundgang durch die Altstadt.
    WIEN. Geführte Besichtigungen in folgenden Museen:
    Schiele-Sammlung im Leopold Museum. | Ausstellung Otto Wagner im Wien Museum. | Hofmobiliendepot. | Klimt-Villa. | Wiener-Werkstätte-Archiv im Museum für angewandte Kunst. |
    Geführte Sightseeingtour. | Führung im Museumsquartier. | Führung Wiener Werkbundsiedlung. | Besichtigung Karl-Marx-Hof und Ausstellung im Waschsalon.

    LEISTUNGEN
    Transfer im klimatisiertem Reisebus ab Weimar und zurück, sämtliche Eintritts- und Führungsgebühren, 5 Übernachtungen inkl. Frühstück in 4**** - Hotels (1 Übernachtung in Salzburg, 4 Übernachtungen in Wien), 5 x Mittag- oder Abendessen.
    Reiseleitung: Kult.-Wiss. M.A. Uwe Ramlow
    Dipl.-Päd. Ramona Ramlow

    PREIS
    1.165,00 € pro Person im Doppelzimmer
    1.340,00 € pro Person im Einzelzimmer

Nach Weimar

Der Name sowie das Thema Bauhaus sind für uns gleichermaßen Verpflichtung und Impulsgeber für das Neue. Gleichfalls steht die weltberühmte Kunstschule der Moderne für uns im Fokus der Geschichte, Tradition und Erinnerung.

In diesem Sinne bieten wir Gruppenreisen, Führungen, Vorträge und Spaziergänge zum Thema Bauhaus, Henry van de Velde und die Moderne in Weimar für Interessierte, Laien und Fachleute an.

Entdecken Sie Weimar!

 AKTUELLES REISEPROGRAMM NACH WEIMAR

  • mehr Programmangebot für eine 5 Tages-Reise

    Eine Reise auf den Spuren des Bauhauses nach Weimar und Dessau | in Kooperation mit der Volkshochschule Zürich

    Termin: 01.01.2017 - 31.12.2017

    Das Bauhaus schrieb Geschichte. Die legendäre Kunstschule hat Maßstäbe für Kunst, modernes Design und Architektur gesetzt, die bis heute gültig sind.
    Prominente Künstler der Moderne des 20. Jahrhunderts wie Feininger, Klee oder Kandinsky haben das Bauhaus beeinflusst. Sein Gründer Walter Gropius wie auch seine Nachfolger haben der Kunstschule ihr unverwechselbares Profil gegeben.

    Eine Bildungsreise in Kooperation mit der Volkshochschule Zürich

    Dozent: Uwe Ramlow

    LEISTUNGEN

    • An- und Abflug Flughafen Zürich – Leipzig/Halle Airport mit Lufthansa
    • alle weiteren Transferleistungen im Komfort-Bus
    • sämtliche Eintritts- und Führungsgebühren
    • 4 Übernachtungen mit Frühstück im 4****Hotels mit je 2 Übernachtungen in Weimar und Dessau
    • Halbpension (Mittag- oder Abendessen)
    • Reisebegleitung und -leitung ab/bis Leipzig/Halle Airport

    KOSTEN

    1.295,00 EUR (1.295,00 CHF) pro Person im Doppelzimmer
    1.450,00 EUR (1.450,00 CHF) pro Person im Einzelzimmer

    PDF Programm

    Anmeldung

  • mehr Programmangebot für eine 5 Tages-Reise

    Reiseprogramm Weimar | Dessau | Berlin

    Termin: 01.01.2017 - 31.12.2017

    Eine Kunstschule schrieb Geschichte.
    Eine Reise auf den Spuren des Bauhauses nach Weimar, Dessau und Berlin.

    Das Bauhaus schrieb Geschichte. Die legendäre Kunstschule hat Maßstäbe für Kunst, modernes Design und Architektur gesetzt, die bis heute gültig sind.
    Prominente Künstler der Moderne des 20. Jahrhunderts wie Feininger, Klee oder Kandinsky haben das Bauhaus beeinflusst. Sein Gründer Walter Gropius wie auch seine Nachfolger haben der Kunstschule ihr unverwechselbares Profil gegeben.

    In Weimar, der Stadt Goethes und Schillers, begann 1919 das folgenreiche Experiment, das sich mit dem Haus am Horn 1923 in die moderne Architekturgeschichte einschrieb.
    In Dessau setzte das Bauhaus 1926 mit dem Bau des neuen Kunstschulgebäudes und den Meisterhäusern eindrucksvoll ein Zeichen und legte den Grundstein für das heutige UNESCO-Weltkulturerbe. In Berlin setzte die Moderne mit ihren Großsiedlungen wie die Hufeisensiedlung Britz soziale und städtebauliche Akzente. Hier entstand mit dem Bauhaus-Archiv die erste museale Einrichtung des Bauhauses.
    Dabei blicken Sie auf die rasante Entwicklung vom Expressionismus der ersten Stunde hin zum funktionalen Design und auf die Architektur, die zum Modellfall für die Moderne avancierte.

    Dozent: Uwe Ramlow

    LEISTUNGEN

    • Reisebegleitung und -leitung während der gesamten Reisezeit
    • alle Transferleistungen im Komfort-Bus 
    • sämtliche Eintritts- und Führungsgebühren
    • 4 Übernachtungen mit Frühstück im 4****Hotels in Weimar, Dessau und Berlin
    • Halbpension (Mittag- oder Abendessen)

    IHR REISELEITER

    Uwe Ramlow, ist Kulturwissenschaftler M.A. und Autor, Jahrgang 1955, studierte in Bremen und Bern und lebt seit fast zwanzig Jahren in Weimar.
    Dort ist er unter anderen für die Bauhaus Weiterbildungsakademie Weimar e.V. | Institut an der Bauhaus-Universität Weimar tätig und konzipiert und begleitet Kunst- und Architekturreisen deutschland- und europaweit.

    Zudem führt er seit vielen Jahren durch die Museen der Stadt Weimar.
    Er vermittelt aus unterschiedlichem Blickwinkel mit umfangreichen Kenntnissen kritisch und unterhaltsam zu den Schwerpunkten Bauhaus und Klassische Moderne:

    REISEPROGRAMM

    PDF

Sie möchten gerne wissen, wo wir überall schon waren? Stöbern Sie doch in unseren vergangenen Reisen.

2017

  • Wem gehört die Kunst? Die Sammlung Gurlitt wird gezeigt. Paul Cézannes Metamorphosen werden präsentiert.
  • Breslau. Kulturhauptstadt und Stadt der Moderne.
  • Paris
  • Kulturreise nach Amsterdam. Aus Sumpfland zu stolzer Größe.

2016

  • Hansestadt Hamburg. Das Bucerius Kunst Forum und die Hamburger Kunsthalle präsentieren ihre Jahreshöhepunkte.
  • Kulturhauptstadt San Sebastian, Bilbao und das Baskenland. Kulturreise in den Norden Spaniens.
  • Zwischen Burgenromantik, Limes und modernen Kunstsammlungen. Die Kulturlandschaft am Mittelrhein.
  • Goslar und das Zisterzienserkloster Walkenried. Mittelalterlicher Geist, Politik und Wirtschaftsboom im Harz.
  • Die Kulturlandschaft im Elsass. Zwischen Weinkultur, pittoreskem Fachwerk und modernem Europa.
  • Faszinierendes Tessin. Eine alpine Kulturlandschaft mit mediterranem Flair.
  • Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir. Sonderausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn.

2015

  • Nürnberg. Eine Stadt mit Geschichte.
  • Die Gärten in Südengland. Gartenkultur, Landschaft und Architektur zwischen Kent und Cornwall.
  • Exkursion zum Cranach-Jahr in die alte Residenzstadt Altenburg. Bilder der Renaissance aus der Sammlung Lindenau.
  • Land zwischen zwei Meeren. Kulturreise nach Schleswig-Holstein. Mit Besuch des Emil-Nolde-Museums in Seebüll.
  • Kunstreise Stuttgart: «Oskar Schlemmer – Visionen einer neuen Welt» in der Staatsgalerie Stuttgart.

2014

  • Adventstour in die Messe- und Kulturstadt Leipzig. Mit einem Konzertbesuch im Gewandhaus.
  • Florenz und die italienischen Renaissance. Mit Ausflügen nach Florenz, Pisa, Lucca und in die toskanische Kulturlandschaft. Mit Zwischenstation in Bologna.
  • Kulturlandschaft zwischen Donau, Lech und Altmühltal. Eine Kunst- und Architekturreise nach Augsburg, Regensburg und Eichstätt. Mit Zwischenstation in Bamberg.
  • Reise nach Prag und Brünn. Die tschechische Moderne – mit einem Ausflug in die mährische Kulturlandschaft.

2013

  • Henry van de Velde. Die Villa Esche und die Moderne in Chemnitz.
  • Trendsetter in der zeitgenössischer Baukultur: Architektur am Bodensee und Vorarlberg. Mit einem Ausflug nach Zürich.
  • Henry van de Velde und Gera. Die Villa Schulenburg und Thilo Schoder.
  • Gent. Brügge. Brüssel. Antwerpen. Henry van de Velde und der belgische Jugendstil.
@wba_info
WBA Weimar