Bauhaus Universität Weimar

Aktuelle Veranstaltungen


Das KOLLEG 50plus...

  • wurde zum WS 2014/15 gestartet und geht inzwischen in das 7. Semester.
  • richtet sich prinzipiell an Interessierte jeden Alters und besonders an Menschen, die bereits aus dem Berufsleben ausgeschieden sind.
  • bietet verschiedene Weiterbildungs-möglichkeiten: Ausgewählte Vorlesungsreihen der Bauhaus-Universität Weimar, Fachvorträge mit Gastreferenten, Sonderveranstaltungen wie Lesungen und Spezialführungen sowie Bildungsreisen in das In- und Ausland.
  • erhebt prinzipiell einen wissenschaftlichen Anspruch.
  • setzt keine fachspezifischen Abschlüsse der Teilnehmenden voraus.
  • startet jedes Semester mit einer öffentlichen Einführungsveranstaltung. 
  • offeriert semesterweise eine aktuelle Broschüre mit allen geplanten Bildungsmöglichkeiten. 

Wir wünschen Ihnen auch in diesem Semester wieder viel Freude und Gewinn an unseren Veranstaltungen!

 

PDF Veranstaltungen Sommersemester 2018

PDF Teilnahmebedingungen

PDF Anmeldung KOLLEG 50plus - Gesamtpaket

Veranstaltungen KOLLEG 50plus

Vorlesungsreihen

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Umweltrecht

    Termin: 04.04.2018 - 04.07.2018
    Mittwoch, 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr

    - Verfassungs- und Europarecht

    - Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre

    - Immissionsschutz- und Gewässerschutzrecht

    - Grundsätze und Verfahren im Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht

    - Natur- und Bodenschutzrecht.

    Dozent: Hon. Prof. Dr. Martin Feustel | Professur Baubetrieb und Bauverfahren | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar,Coudraystraße 9A, Hörsaal 6

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Instrumente und Verfahren der Stadt- und Regionalplanung

    Termin: 09.04.2018 - 02.07.2018
    Montag, 9.15 Uhr bis 10.45 Uhr

    Instrumente und Verfahren sind ein Schlüssel für die Erarbeitung, aber vor allem für die Umsetzung von Planungsvorstellungen in die baulich-räumliche Wirklichkeit der Kommune oder Region. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über Instrumente und Verfahren der Stadt- und Regionalplanung sowie deren historische Entwicklung.

    Insbesondere werden politische und verwaltungsorganisatorische Aspekte von Planungsaufgaben umrissen. Es werden sowohl die formellen wie auch die informellen Instrumente und Verfahren vorgestellt und an konkreten Beispielen vertieft.

    Die Vorlesung weckt Sensibilität für direkte und indirekte Formen planerischen Handelns. Sie vermittelt ferner, wie unterschiedlich Instrumente und Verfahren der Stadt- und Regionalplanung formalisiert sind, wie sehr deren Verbindlichkeit variiert und wie unterschiedlich auch deren Zeithorizont sein kann.

    Dozent: Prof. Dr. Barbara Schönig | Professur Stadtplanung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar, Marienstraße 13C, Hörsaal D

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Architektur- und Baugeschichte, Teil 2: Von der Gotik bis zur Schwelle der Moderne

    Termin: 09.04.2018 - 09.07.2018
    Montag, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

    Die Vorlesung bildet den 2. Teil zur Geschichte der Architektur von den Anfängen bis zur Gegenwart. Sie schließt mit den Anfängen der Gotik an die Vorlesung des Wintersemesters an und wird mit den Anfängen des Historismus enden, umfasst also den Zeitraum vom mittleren 12. Jahrhundert bis um 1800.

    Ziel ist es weiterhin, einen Kanon an Referenzbauten zu vermitteln, die Architekten und Architektinnen kennen sollten und zugleich einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung von Konstruktion, formaler Gestaltung und Baugattungen zu geben.

    Außerdem werden Einblicke auf verschiedene methodische Ansätze und Betrachtungsweisen der Architekturgeschichtsforschung und -historiographie vermittelt.

    Dozent: Dr. Daniela Spiegel | Professur Denkmalpflege und Baugeschichte | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar, Steubenstraße 6, AUDIMAX

    Hinweis
    Vorlesungsausfall am 23. April, 28. Mai und 25. Juni 2018.

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Entwerfen und Theorie der Landschaftsarchitektur

    Termin: 09.04.2018 - 02.07.2018
    Montag, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

    Die Vorlesung vermittelt erste Grundlagen der Theorie der Landschaftsarchitektur und des landschaftsarchitektonischen Entwerfens. Sie umfasst Ein-
    blicke in die Geschichte der Gartenkunst, in wesentliche Strategien und Handlungsfelder der zeitgenössischen Landschaftsarchitektur sowie die Untersuchung und Bewertung von städtischen Freiräumen und urbanen Landschaften hinsichtlich ihrer Funk-tion, Nutzung und Gestaltung.

    Im Zentrum der Betrachtung steht die Landschaftsarchitektur an ihren Schnittstellen zur Architektur und zum Städtebau sowie zur Regionalentwicklung.

    Mit Hilfe von kurzen Übungen und Skizzen soll sich mit Themen der Vorlesung aktiv und eigenständig auseinandergesetzt werden.

    Dozent: Jun.Prof. Sigrun Langner | Professur Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Marienstraße 13C | Hörsaal A

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Grundlagen des Marketing

    Termin: 10.04.2018 - 02.07.2018
    Dienstag, 9.15 Uhr bis 10.45 Uhr

    Die Vorlesung macht die Teilnehmenden mit den grundlegenden Konzepten, Begriffen und Theorien des Marketing bekannt.

    Marketing wird als marktorientierte Unternehmensführung verstanden. In der Veranstaltung werden die Schritte zur Erstellung einer Marketingkonzep-
    tion erörtert. Dabei wird auf Marktforschung als Entscheidungsgrundlage, Theorien des Käuferverhaltens, Marketingziele, -strategien und Instrumente (Produktpolitik, Preispolitik, Kommunikationspolitik und Distributionspolitik) eingegangen.

    Dozent: Anne Jahn, M.A. | Professur Marketing und Medien | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Marienstraße 7 | Seminarraum 205

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Baukonstruktion - Grundlagen

    Termin: 11.04.2018 - 04.07.2018
    Mittwoch, 09.15 Uhr bis 10.45 Uhr

    Die Vorlesungsreihe erstreckt sich über zwei Semester. Sie soll eine erste Vorstellung von der Vielfalt und Komplexität der baukonstruktiven Aspekte der Architektur geben sowie grundlegende Fakten vermitteln.

    Die Reihe führt in die Baukonstruktion über einen doppelten Ansatz ein: während im 1. Semester die unterschiedlichen Materialien und Baustoffe im Vordergrund stehen, soll im 2. Semester materialübergreifend in die Bauelemente und deren Fügungen eingeführt werden.

    Das Bauen ist traditionell eng gekoppelt an die Verfügbarkeit von Baumaterialien sowie das Know-how ihrer Verarbeitung. Jedes Gewerk besitzt eine lokale Entwicklungsgeschichte, die zunehmend durch allgemeine Standards und Normen international vereinheitlicht wird. Materialien treten uns im Gebäude in zwei Funktionen entgegen: als Konstruktionsmaterial sowie als Oberfläche. Viele Materialien können je nach Verwendung sowohl konstruktive als auch raumbildende Aufgaben übernehmen, was ihren Einsatz sehr vielfältig macht.

    Dozent: Prof. Johannes Kühn | Professur Entwerfen und Baukonstruktion | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99234 Weimar | Marienstraße 13C | Hörsaal A

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Einführung in den Städtebau

    Termin: 12.04.2018 - 05.07.2018
    Donnerstag, 09.15 Uhr bis 10.45 Uhr

    Die Vorlesungsreihe beschäftigt sich mit den Grundprinzipien der Stadt und des Städtebaus. Es geht um Stadtstruktur und städtischen Raum, um die Geschichte der Stadt, Aspekte von Öffentlichkeit und Privatheit, die Bedeutung des öffentlichen Raums und die Kultur des Städtischen.

    Die Vorlesung soll Grundlagen zum Verständnis von Stadt und Land vermitteln, in das Repertoire des Städtebaus einführen sowie Methoden der Stadtwahrnehmung und des städtebaulichen Entwerfens erklären

    Dozent: Prof. Dr. Steffen de Rudder | Professur Entwerfen und Städtebau I Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Streubenstraße 6 | AUDIMAX

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Pfeil und Bogen. Eine Medienarchäologie des Nomadischen

    Termin: 12.04.2018 - 05.07.2018
    Donnerstag, 09.15 Uhr bis 10.45 Uhr

    Pfeilzeichen sind allgegenwärtig in technischen Lebenswelten. Dass der moderne Zeichengebrauch des Pfeils aus dem handgreiflichen Zusammenhang der Bogenwaffe stammt, ist angesichts der Vielfalt des Pfeilzeichens völlig in Vergessenheit geraten.

    Die Vorlesung rekonstruiert die semiotische Karriere des Pfeilzeichens ausgehend von der materiellen Herkunft des Pfeils aus dem technischen Gefüge der Bogenwaffe und deren praktischer Verwendung in Jagd und Krieg. Dabei verbindet Sie kulturgeschichtliche und ethnographische Lektüren mit medientheoretischen und bildwissenschaftlichen Ansätzen. Mit den Begriffen der Speicherung und der Übertragung (von Kraft, Energie und Information) behandelt sie zwei zentrale medienwissenschaftliche Konzepte, die anhand von ausgewählten Fallbeispielen konkretisiert und mit den kulturtechnischen Operationen des Pfeils verbunden werden.

    Dozent: Dr. Rebekka Ladewig | Professur Theorie medialer Welten | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Marienstraße 13C | Hörsaal C

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Einführung in die Stadtsoziologie

    Termin: 16.04.2017 - 06.07.2017
    Montag, 11.00 bis 12.30 Uhr

    Die Stadt ist ein komplexes Gebilde, das von Menschen in unterschiedlichen Formen gebaut, abgerissen und neugebaut wird. Seit dem Entstehen der modernen Großstadt bemühen sich Soziologen, um die Regeln, Mechanismen und Dynamiken städtischen Lebens zu verstehen und nachzuvollziehen. Dabei sind sie unterschiedliche Wege gegangen, um unser Verständnis über das Leben in der Stadt zu verbessern.

    In dieser Vorlesung wird dabei davon ausgegangen, dass nicht so sehr das Statische und Gebaute eine Stadt ausmachen als das Mobile, Flüchtige und vor allem: die Menschen. In dieser Hinsicht soll anhand von Beispielen aus der deutschen Geschichte und der Gegenwart erläutert werden, wie Städte als Produkt von Migration unterschiedlichster Formen zu verstehen sind. Dabei werden Überblickswissen der Stadtsoziologie, gängige Begriffe und empirische Forschungen zu wichtigen Fragen der Stadtentwicklung aus gesellschafswissenschaftlicher Perspektive vermittelt.

    Dozent: Prof. Dr. Frank Eckardt | Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Marienstraße 13C | Hörsaal C

Vorträge

  • mehr VORTRAG

    Der Altenburger Prinzenraub – ein Kapitel sächsischer oder thüringischer Geschichte

    Termin: 04.04.2018
    15.00 Uhr

    Der sogenannte Altenburger Prinzenraub ist mehr als nur eine Episode in der Altenburger Geschichte. Hier ereignete sich eine der bisher folgenschwersten Kindesentführung in der Geschichte. Ein jahrhundertealter Konflikt zwischen Sachsen und Böhmen sowie der Kampf um Macht und Einfluss innerhalb Sachsens bilden den Hintergrund des Geschehens an dessen Ende ein Justitzmord steht.

    Große Teile Thüringens sind von den Ereignissen betroffen. Ein wichtiger Bauzeuge dafür ist die Kirche von Vierzehnheiligen zwischen Weimar und Jena.
    Durch den Prinzenraub ist letztlich auch das Zustandekommen der beiden Bundesländer Thüringen und Sachsen bedingt.

    Dozent: Dr. Hans Joachim Kessler | Historiker, Autor und Dozent, Frohburg

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 11C | Raum 001

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Raum 001.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Innovatives Bauen mit Holz am Beispiel eines Weimarer Kindergartens

    Termin: 25.04.2018
    15.00 Uhr

    Im alten Schlachthofgebiet im Weimarer Norden entsteht momentan ein besonders interessantes Bauprojekt: Der Kindergarten „Holzwürmchen“.
    Offiziell wird der Kindergarten am 1. Mai 2018 eingeweiht und bietet rund einhundert Kindern perspektivisch die Möglichkeit, sich in gesunder Atmosphäre zu entwickeln, zu lernen und zu spielen.

    Dieses Objekt wurde in massiver Holzbauweise mit tragenden Bauteilen aus 100% Holz geplant und gebaut. Das gewählte System hat einen hohen Vorfertigungsgrad der Bauelemente für Wände und Decken. Deshalb ergibt sich eine vergleichsweise geringe Bauzeit vor Ort.
    Der weitere Ausbau des Gebäudes wurde vorwiegend mit ökologischen Baustoffen realisiert.

    Wir laden Sie ein, im Vorfeld der offiziellen Einweihung des Kindergartens einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich von der nachhaltigen Bauweise des Objektes zu überzeugen.

    Dozent: Jörg Weber | raum 33 | architekten Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Eduard-Rosenthal-Straße 41B | Kindergarten „Holzwürmchen“

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten vor Ort.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Denkmalpflege in historischen Thüringer Gärten und Parks

    Termin: 16.05.2018
    15.00 Uhr

    Historische Gärten und Parks gehören zum schön-sten kulturellen Erbe Thüringens. Dazu gehören bekannte fürstliche Parkanlagen, aber auch Villengärten, Friedhöfe und Alleen. Viele dieser Gartendenkmale sind mit den Namen großer Künstler verbunden, wie dem Fürsten Pückler-Muskau, Henry van de Velde oder Heinrich Siesmayer.

    Im Rahmen des Vortrags soll diese Vielfalt an Gartendenkmalen in Thüringen skizziert sowie die Aufgaben und Maßnahmen der Denkmalpflege in einigen historischen Anlagen vorgestellt werden.

    Dozent: Dr. Martin Baumann | Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, Erfurt

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 11C | Raum 001

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Raum 001.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Humor in der Politik?

    Termin: 06.06.2018
    15.00 Uhr

    In Parlamentsprotokollen liest man gelegentlich: „Heiterkeit bei allen Fraktionen“; ein Handbuchartikel zu „Politik“ erklärt Humor zur hilfreichen Grundausstattung von Politikern.

    Was hat es mit dem Humor in der Politik auf sich?

    Nach einer kurzen Einführung zu Begriff und
    Ideengeschichte des Humors stehen Erscheinungsweisen (wie Lachen im Parlament, DDR-Witze u.a.) sowie die Fragen nach der Funktionalität des Humors in der und für die Politik einer demokratischen Bürgergesellschaft im Zentrum. Ein kritischer Blick auf Polit-Comedys beschließt die Veranstaltung.

    Dozent: Prof. em. Dr. Klaus Dicke | Altrektor | Institut für Politikwissenschaft | Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 11 C | Raum 001

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Raum 001.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Fit für den Sommer durch Bewegung und Sport

    Termin: 27.06.2018
    15.00 Uhr

    Bewegung ist die Grundlage des Lebens und gehört zu unserer Natur. Doch wir bewegen uns zu wenig und essen zu viel und oft falsch!

    Bewegungsmangel als anerkannter Risikofaktor ist eine der Hauptursachen von Zivilisationserkrankungen. Der Vortrag zeigt Organe und Funktionssysteme des menschlichen Organismus und wie diese durch Bewegung und Sport bzw. durch Bewegungsmangel verändert werden können.

    Also: Was ist zu tun, damit man zwanzig Jahre lang vierzig Jahre alt bleiben kann?

    Dozent: Prof. em. Dr. Johanna Hübscher | Institut für Sportwissenschaft | Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 11 C | Raum 001

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Raum 001.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    91 Regeln für Schauspieler – Ein Blick hinter die Kulissen des Theaters der Goethezeit

    Termin: 11.07.2018
    15.00 Uhr

    Zum Semesterabschluss laden wir zu einem vergnüglichen Vortrag in den lauschigen Garten des Kirms-Krackow-Hauses ein. Im thematischen Mittelpunkt steht der Weimarer Theateralltag des 18. und 19. Jahrhunderts.

    Goethe musste als Intendant fast bei Null beginnen, denn die Schauspieler der bisherigen Wandertruppen waren es gewohnt, sich auf „Teufel komm raus“ beim Publikum beliebt zu machen.
    Gern wurde dabei auch der Verlauf der Handlung spontan korrigiert.

    Gab es denn keinen Regisseur, werden Sie zu Recht fragen? Und wie war das eigentlich mit dem Bühnenbild und den Kostümen? Wie kam das Licht auf die Bühne und in den Zuschauerraum und was hat es mit den 91 Regeln für Schauspieler auf sich?
    Und wussten Sie, dass selbst große Schauspieler ihrer Zeit, es selbstverständlich fanden, auf die Bühne zu spucken? Da kann man nur staunen… und von der „Schaubühne als moralische Anstalt“ (Schiller) konnte da noch keine Rede sein.

    Dozent: Sabine Treiber | Theaterwissenschaftlerin | Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Jakobstraße 10 | Kirms-Krackow-Garten

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten vor Ort.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

    Bei Regen findet der Vortrag im Gartenhaus statt.
    Wir bitten um telefonische Voranmeldung unter 03643 584 239.


@wba_info
WBA Weimar