Bauhaus Universität Weimar

Aktuelle Veranstaltungen


Das KOLLEG 50plus...

  • wurde zum WS 2014/15 gestartet und geht inzwischen in das 6. Semester.
  • richtet sich prinzipiell an Interessierte jeden Alters und besonders an Menschen, die bereits aus dem Berufsleben ausgeschieden sind.
  • bietet verschiedene Weiterbildungs-möglichkeiten: Ausgewählte Vorlesungsreihen der Bauhaus-Universität Weimar, Fachvorträge mit Gastreferenten, Sonderveranstaltungen wie Lesungen und Spezialführungen sowie Bildungsreisen in das In- und Ausland.
  • erhebt prinzipiell einen wissenschaftlichen Anspruch.
  • setzt keine fachspezifischen Abschlüsse der Teilnehmenden voraus.
  • startet jedes Semester mit einer öffentlichen Einführungsveranstaltung. 
  • offeriert semesterweise eine aktuelle Broschüre mit allen geplanten Bildungsmöglichkeiten. 

Wir wünschen Ihnen auch in diesem Semester wieder viel Freude und Gewinn an unseren Veranstaltungen!

 

PDF Veranstaltungen Sommersemester 2017

PDF Teilnahmebedingungen

PDF Anmeldung KOLLEG 50plus - Gesamtpaket

Vorlesungsreihen

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Baustoffkunde

    Termin: 10.04.2017 - 03.07.2017
    Montag, 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr

    In dieser Vorlesungreihe geht es insbesondere um Eigenschaften und Anwendungen der wichtigsten Baustoffe im Bauwesen: Holz, Glas, Faserwerk- stoffe, Baukeramik, Natursteine, Bindemittel, Mörtel, Estriche, Betone, Metalle, Bitumen, Kunststoffe; Begriffe, Kenngrößen und Beschreibung der Eigenschaften, Spannungs - Dehnungs - Verhalten, Kenngrößenermittlung, Auswahlkriterien und Verwendung, Korrosionsverhalten sowie Beständigkeit und Anwendungsbeispiele.

    Lernziele: Vermittlung von Grundlagenwissen zu den wichtigsten Werkstoffen im Bauwesen und Verstehen der wesentlichsten Zusammenhänge zwischen den inneren Strukturen und den Eigenschaften.

    Dozent: Dr. Thomas Baron | Professur Werkstoffe des Bauens | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Steubenstraße 6 | AudimaX

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Entwerfen und Theorie der Landschaftsarchitektur

    Termin: 10.04.2017 - 03.07.2017
    Montag, 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr

    Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Theorie und Praxis der Landschaftsarchitektur. Dies umfasst Grundlagen zum Raum- und Landschaftsverständnis, Einblicke in die Geschichte der europäischen Gartenkunst, die Vermittlung wesentlicher Strategien und Handlungsfelder der zeitgenössischen Landschaftsarchitektur sowie die Untersuchung und Bewertung von städtischen Freiräumen /urbanen Landschaften hinsichtlich ihrer Funktion, Nutzung und Gestaltung.


    Grundlegende Analyse- und Entwurfsmethoden der Landschaftsarchitektur werden anhand von Projektbeispielen erörtert.


    Im Zentrum der Betrachtung steht die Landschaftsarchitektur an ihren Schnittstellen zur Architektur und zum Städtebau sowie zur Regionalentwicklung.

    Dozent: Prof. (Jun.Prof.) Dr. Sigrun Langner | Professur Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Steubenstraße 6 | AUDIMAX

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Architektur- und Baugeschichte, Teil 2: Von der Gotik bis zur Schwelle der Moderne

    Termin: 10.04.2017 - 03.07.2017
    Montag, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

    Die Vorlesung bildet den zweiten Teil des zweisemestrigen Zyklus zur Geschichte der Architektur von den Anfängen bis zur Gegenwart. Sie schließt mit den Anfängen der Gotik an die Vorlesung des Wintersemesters an und wird mit den Anfängen des Historismus enden, umfasst also den Zeitraum vom mittleren 12. Jahrhundert bis um 1800.


    Ziel ist es, einen Kanon an Referenzbauten zu vermitteln, die ArchitektInnen kennen sollten und zugleich einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung von Konstruktion, formaler Gestaltung und Baugattungen zu geben.


    Außerdem werden Einblicke auf verschiedene methodische Ansätze und Betrachtungsweisen der Architekturgeschichtsforschung und -historiographie gegeben.

    Dozent: Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier, Dr. Daniela Spiegel | Professur Denkmalpflege und Baugeschichte | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Steubenstraße 6 | Audimax

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Einführung in die Stadtsoziologie

    Termin: 24.04.2017 - 03.07.2017
    Montag, 15.15 Uhr bis 16.45 Uhr

    Die Stadt ist ein komplexes Gebilde, das von Menschen in unterschiedlichen Formen gebaut,abgerissen und neu gebaut wird. Seit dem Entstehen der modernen Großstadt bemühen sich Soziologen, um die Regeln, Mechanismen und Dynamiken städtischen Lebens zu verstehen und nachzuvollziehen. Dabei sind sie unterschiedliche Wege gegangen, um unser Verständnis über das Leben in der Stadt zu verbessern.

    In dieser Vorlesung wird davon ausgegangen, dass nicht so sehr das Statische und Gebaute eine Stadt ausmachen, sondern das Mobile, Flüchtige und vor allem: die Menschen.

    In dieser Hinsicht soll anhand von Beispielen aus der deutschen Geschichte und der Gegenwart erläutert werden, wie Städte als Produkt von Migration unterschiedlichster Formen zu verstehen sind. Dabei wird Überblickswissen zur Stadtsoziologie, gängige Begriffe und empirische Forschungen zu wichtigen Fragen der Stadtentwicklung aus gesellschafswissenschaftlicher Perspektive vermittelt.

    Dozent: Prof. Dr. Frank Eckardt | Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Marienstraße 13C | Hörsaal C

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Zur Geschichte der Bauhaus-Universität Weimar

    Termin: 10.04.2017 - 03.07.2017
    Montag, 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr

    Die im Jahr 1860 gegründete Großherzogliche Kunstschule blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück.
    Zunächst als Schule der bildenden Kunst, zu der später auch die Bildhauerei hinzukam, setzte Henry van de Velde mit der Gründung seiner Kunstgewerbeschule zu Beginn des 20. Jahrhunderts neue maßgebliche Akzente.
    Walter Gropius führte schließlich 1919 mit der Gründung des Bauhauses alle künstlerischen Disziplinen unter der Ägide der Architektur zusammen.
    Paul Schultze-Naumburg gelang es nach 1930, die Ausbildung an der völkischen-nationalen Blut- und-Boden-Ideologie auszurichten.
    Mit der politischen Wende nach 1989 begann eine inhaltliche Neuorientierung, die auch den Hochschultraditionen Rechnung trug.

    Dozent: Dr. Norbert Korrek | Professur Theorie und Geschichte der modernen Architektur | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Geschwister-Scholl-Straße 9 (Hauptgebäude) | Oberlichtsaal 213

    Hinweis
    Am 24. April fällt die Vorlesung aus.

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Die ideale und die reale Stadt im Zeitalter der Renaissance / Geschichte des Städtebaus

    Termin: 12.04.2017 - 05.07.2017
    Mittwoch, 9.15 Uhr bis 10.45 Uhr

    In dieser Vorlesung steht die ideale und reale Stadt im Zeitalter der Renaissance vom 15. bis 18. Jahrhundert im Mittelpunkt und fasst die üblicherweise getrennt betrachteten Kunstepochen Renaissance, Manierismus, Barock, Rokoko und Frühklassizismus zusammen.

    Insbesondere stehen die Wechselbeziehungen zwischen dem Territorium und den Siedlungsformen in ihrer Dynamik von Entstehungs-, Hochblüten- und Auflösungsphasen im Zentrum.
    Anhand von Großprojekten bis hin zu schwerpunktverlagernden kleinsten Eingriffen in Stadt und Landschaft des Mittelalters werden diese Phasen vorgestellt und verknüpft mit ausgewählten
    neuesten Architekturen Frankreichs, die sich vorbildhaft mit dem Renaissance-Erbe auseinandersetzen.

    Dozent: Prof. Dr. Bernhard Klein | Professur Entwerfen und Städtebau II | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Marienstraße 13C | Hörsaal A

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Stadt Wohnen Leben

    Termin: 05.04.2017 - 05.07.2017
    Mittwoch, 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr

    Ein beträchtilcher Teil des Volksvermögens ist in Wohnimmobilien gebunden; an der Fläche gemessen ist das Wohnen die wichtigste stadtbildende Funktion; für Architektur und Städtebau ist es zudem das häufigste Auftragsfeld. Dennoch begegnen wir oft einer sehr simplen Vorstellung davon, wie der Wohnungssektor funktioniert und inwiefern die Wohnungsversorgung der maßgebliche Beweggrund für die Wohnungspolitik ist. Oft wird nur der Wohnungsneubau als relevant erachtet - was der so konsequenten wie verblüffenden Neubaufixierung der Architekturausbildung entspricht. Die langfristige Erhaltung und die nochmalige Verteilung von Wohnraum bleiben kaum beachtet.

    Die Vorlesung führt zunächst historisch in die deutsche Wohnungspolitik ein. Dabei werden Schlüsselbegriffe der Stadtpolitik wie Sozialer Wohnungsbau, Stadterneuerung und Rückbau vorgestellt.

    Durch Exkursionen zu ausgewählten Weimarer Siedlungen bietet diese Vorlesungsreihe einen praktischen Zugang zu diesem wesentlichen Feld der Stadtentwicklung.

    Dozent: Prof. Dr. Max Welch Guerra, Dipl.-Ing. Caroline Kauert | Professur Raumplanung und Raumforschung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar, Marienstraße 13C, Hörsaal B

  • mehr VORLESUNGSREIHE

    Geschichte und Theorie der modernen Architektur

    Termin: 18.05.2017 - 30.06.2017
    5 x Donnerstag, 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
    18.5., 1.6., 15.6., 22.6. und 29.6.2017

    5 x Freitag, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr
    19.5., 2.6., 16.6., 23.6. und 30.6.2017

    Das Erbe der Moderne – von der Avantgarde zur Massenkultur.
    Die Vorlesungsreihe wird mit den Schwerpunkten Widerstände, Weiterentwicklungen und Transformationen der Moderne abgeschlossen.
    Untersucht werden »konservative« Gegenpositionen, die Ausbreitung, Weiterentwicklung und auch die Selbstkritik der modernen Bewegung in der Architektur seit dem Zweiten Weltkrieg: die Konfrontation mit neuen gesellschaftlichen Entwicklungen und neuen wissenschaftlichen Paradigmen.
    Dargestellt werden sowohl die Entwicklung von der Avantgarde zu Massenkultur als auch die von der Industrie- zur postmodernen Konsum- und Wissensgesellschaft.

    Dozent: Prof. Dr. Valentin Hammerschmidt | Professur Theorie und Geschichte der modernen Architektur | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Steubenstraße 6 | Audimax

    Am 18.5., 19.5., 1.6., 2.6., 16.6., 22.6. und 23.6.2017 findet die Vorlesung regulär im AUDIMAX, Steubenstraße 6 statt.

    Hinweis
    Am 15.6., 29.6. und 30.6.2017 findet die Vorlesung in der Coudraystraße 9A im Hörsaal 6 statt.

Vorträge

  • mehr VORTRAG

    Der alljährliche Vogelzug | Faszination und Geheimnisse

    Termin: 05.04.2017
    15.00 Uhr

    Ausgehend von der jedermann zugänglichen Beobachtung ziehender Vogelschwärme soll die sich auch in dieser Naturerscheinung verbergende Mannigfaltigkeit in der Evolution der Biosphäre angesprochen werden.
    Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Vortrages: Wann und seit wann im erdgeschichtlichen Zusammenhang ziehen Vögel? Ziehen Vögel in allen Teilen der Welt? Wie kann Vogelzug eindeutig belegt werden? Wer gründete die erste deutsche Vogelwarte? Wie orientieren sich Vögel und ziehen nur Vögel? Wurden nicht schon mit der Vogelberingung alle Fragen zum Vogelzug geklärt? Welche Möglichkeiten bietet uns heute die moderne Technik, insbesondere die Weltraumforschung beim Studium der Zugwege der Vögel? Finden wir darin Indikatoren für den gegenwärtig viel diskutierten Klimawandel? Dient die Vogelzugforschung nur der Befriedigung des stets nach Erklärungen suchenden Naturbeobachters oder hat diese Forschung allgemeinere, so auch wirtschaftliche Bedeutung?

    Dozent: DR. Dietrich von Knorre | Leiter Fachgruppe Ornithologie | NABU Jena

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 13A, 1. Etage | Hörsaal 2

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Hörsaal 2
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Die Vermessung des Glücks: Möglichkeiten und Vertracktheiten

    Termin: 19.04.2017
    15.00 Uhr

    Die Philosophie hat sich fast von Anfang an mit der Frage nach dem Glück befasst, dabei freilich keineswegs einheitliche, z.T. sogar divergierende Antworten hervorgebracht.
    Seit einigen Jahrzehnten haben sich die (empirischen) Wissenschaften dieses Themas angenommen.
    Zum Beispiel: Mit was für Methoden versuchen Disziplinen wie Psychologie, Sozialwissenschaften und auch Ökonomie zu erheben, in welchem Maße
    Menschen als glücklich eingeschätzt werden können?
    Von welchen Faktoren und Bedingungen hängt dies ab? Wie wird dabei »Glück« überhaupt verstanden? Gibt es gesicherte Befunde, wie Glück mit Wohlstand zusammenhängt oder ob verheiratete Menschen glücklicher sind als ledige, Eltern glücklicher als Kinderlose etc.?
    Und generell gilt es zu fragen: Was kann (empirische) Glücksforschung leisten, wo liegen ihre Grenzen? Und wie sieht es hier mit der Rolle der Philosophie aus?

    Dozent: Prof. EM. Dr. Winfried Franzen | Professur Praktische Philosophie | Universität Erfurt

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 13A | 1. Etage Hörsaal 2

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Hörsaal 2
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Unbestimmtheit als künstlerisches Mittel - „indistinctness is my forte“ J. M. W. Turner

    Termin: 10.05.2017
    15.00 Uhr

    Anfänger in der Photographie müssen lernen, das, was sie abbilden wollen, scharf zu stellen.
    Unscharfe Bilder wurden einst gar nicht erst entwickelt. Wie soll man es dann verstehen, dass mit Gerhard Richter einer der erfolgreichsten gegenwärtigen Künstler technisch minderwertige Photographien auf eine Weise abmalt, dass sie verwischt oder verwackelt aussehen?
    Auch andere Künstler haben sich seit langem des Ausdrucksmittels der Unbestimmtheit bedient.
    Die Reihe beginnt mit dem „sfumato“ Leonardos und lässt sich ohne Mühe über Tizian, Chardin oder Turner bis Rothko und darüber hinaus fortsetzen.
    Im Vortrag soll untersucht werden, weshalb in Kunstwerken Unbestimmtheit manchmal der Klarheit und Deutlichkeit überlegen ist.

    Dozent: Prof. em. Dr. Karl Schawelka | Fakultät Kunst und Gestaltung | Bauhaus-Universität Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 13A | 1. Etage, Hörsaal 2

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Hörsaal 2
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Planen, Bauen und Wohnen in der Gemeinschaft

    Termin: 31.05.2017
    15.00 Uhr

    Neue Lebensmodelle als Antworten auf den
    demografischen und gesellschaftlichen Wandel.


    Immer drängender wird die Frage, wie wir uns als Gesellschaft auf die dramatischen Veränderungen einstellen können, die durch unsere demografische Entwicklung - zum Beispiel älter werdende Gesellschaft, Entvölkerung ganzer Regionen und Verschiebung in der Bevölkerungsstruktur - bedingt und unabwendbar sind.
    Gemeinschaftlich orientierte Wohnformen sind eine Antwort auf diese Frage. Aber was genau steckt hinter diesen neuen Wohnformen? Welche Formen gibt es? Mit welchen Motivationen leben Menschen in gemeinschaftlich orientierten Wohnprojekten? Wie gestaltet sich der Alltag dort? Welche Möglichkeiten und Potentiale bieten sie?
    Neben einer theoretischen Einführung werden
    bundes- und thüringenweite Wohnprojekte vorgestellt und Tendenzen auf dem Gebiet der gemeinschaftlich orientierten Wohnformen aufgezeigt.
    Gemeinsam kann die Frage diskutiert werden,
    wie wir im Alter wohnen und leben möchten.

    Dozent: Dipl.-Ing. Ulla Schauber | WohnStrategen. e.V., Regionalstelle Thüringen der Bundesvereinigung, FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. | Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 13A | 1. Etage Hörsaal 2

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Hörsaal 2
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr VORTRAG

    Paris – Moskau – Gotha! Französische Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts aus dem Puschkin-Museum in Thüringen

    Termin: 21.06.2017
    15.00 Uhr

    Vom 15. Mai bis 13. August 2017 stellt das Herzogliche Museum in Gotha unter dem Titel „Das Puschkin-Museum Moskau zu Gast:
    Meisterwerke der französischen Malerei“ eine Auswahl von Gemälden und Kupferstichen des 17. und 18. Jahrhunderts aus.
    Zu dieser einmaligen Kooperation kam es, da die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha im vergangenen Jahr ihre bedeutenden Bestände an Cranach-Werken nach Moskau geschickt hat, um diese mit den Gothaer Beständen, die seit 1945 im Puschkin-Museum lagern, vereinigen zu können. Zum Dank für diese sensationelle Ausstellung in Moskau sendet nun das international renommierte Museum seine Meisterwerke nach Gotha.Der Vortrag geht kurz auf die Beziehungen zwischen Gotha und Moskau ein und erläutert die Vorgeschichte seit 1945. Anschließend stehen die Meisterwerke der französischen Malerei – unter anderem von Poussin, Lorrain, Le Brun, Boucher und David – im Mittelpunkt.
    Diese kleine Einführung in die französische Kunstgeschichte stimmt gleichermaßen auf die spektakuläre Schau in Gotha ein.

    Dozent: Prof. Dr. Martin Eberle | Direktor Stiftung Schloss Friedenstein | Gotha

    Ort: 99423 Weimar | Coudraystraße 13A | 1. Etage, Hörsaal 2

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse vor dem Hörsaal 2
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

  • mehr LESUNG

    Wir haben ein Theater!

    Termin: 05.07.2017
    15.00 Uhr

    Im Garten eines der ältesten Weimarer Wohnhäuser per Lesung in die historischen Welten der Stadt einzutauchen, kann etwas sehr Schönes sein.
    Der Autor des soeben erschienenen Buches „Musikort Weimar“, eines musikgeschichtlichen Mosaiks zwischen Luther und Liszt, wird das zu vermitteln suchen.
    Er konzentriert sich dabei auf die Zeit um 1800. Gewiss hat das, wie zu vermuten, mit Goethe zu tun, aber eben zumindest indirekt auch mit Franz Kirms (1750-1826) als einem hervorragenden Bewohner des Hauses. Eher im Hintergrund war der die neben Goethe führende Persönlichkeit im neuen Weimarer Hoftheater.
    Genießen Sie diesen Abend zum Semsterabschluss bei einem Glas Wein und Leckerem vom Grill!

    Dozent: Prof. EM. Dr. Wolfram Huschke | Rektor der Hochschule für Musik FRANZ LISZT | Weimar

    Ort: 99423 Weimar | Jakobstraße 10 | Garten des Kirms-Krackow-Hauses

    Bei Regen findet die Veranstaltung im Gartenhaus statt.

    Hinweis: Wir bitten um telefonische Voranmeldung unter 03643-584 239.

    Kosten: 7,00 € Eintrittsgebühr – zu entrichten an der Kasse im Herdergarten.
    Für Inhaber des KOLLEG 50plus-Ausweises ist diese Veranstaltung kostenfrei.

@wba_info