Bauhaus Universität Weimar

Projektmanagement [Bau]


Projektmanagement [Bau]

Image
Start:
13.04.2018
Dauer:

6 Semester | 90 ECTS

Kosten:

Die aktuellen Modulpreise werden zeitnah gekanntgegeben. 

Dieser Studiengang verbindet ingenieurtechnisches Wissen mit betriebs- und volkswirtschaftlichen Perspektiven und qualifiziert Sie auf diese Weise zu erfolgreichem Handeln in leitenden Positionen der Bau- und Architekturbranche.

Bauprojekte strategisch planen und managen

  • In praxisnahen Aufgaben verknüpft das Studium Herausforderungen aus dem Ingenieurwesen mit ökonomischen Ansprüchen auf Management- und Marketingebene.
  • Neben wirtschaftswissenschaftliches Know How und planerisch-strategischen Kompetenzen erlangen Sie Schlüsselqualifikationen für das Kommunizieren und Präsentieren auf internationalem Niveau.
  • Mit diesem Masterabschluss sind Sie als interdisziplinär ausgebildete Führungskraft in der Lage, in jeder Phase der Projektentwicklung sowie im Facility Management und der Immobilienbetreuung Projekte zu leiten.
Studieninhalte

Neben ingenieurstechnischen Inhalten eignen Sie sich im Studiengang umfassendes betriebs- und volkswirtschaftliches Wissen an. Sie erlangen Management- und Führungskompetenzen in Fragen der strategischen Planung, ökonomischen Durchführung und überzeugenden Präsentation eines Bauvorhabens.

Die ersten beiden Studiensemester bieten Raum für die intensive Auseinandersetzung mit den Bereichen BWL, VWL und Rechnungswesen. Über die Planung, Durchführung und dem Controlling von Projekten hinaus erhalten Sie hier Einblicke in das strategische Unternehmensmanagement. Im dritten und vierten Semester sammeln Sie dann praxisnahe Erfahrungen mit innovativen Methoden der Gebäudeplanung (Building Information Modeling) und erweitern Ihre Kenntnisse im Bauvertrags- und Bauprojektsteuerung.

Darüber hinaus umfasst das Studienangebot ein Portfolio an Wahlmodulen, deren Veranstaltungen die Felder Marketingstrategien, Wissensmanagement und Vergaberecht thematisieren. Zusätzliche Angebote zu International Construction Work, Management und English in Practice runden Ihr Studium ab, das Sie im fünften Semester mit dem Erstellen Ihrer Masterarbeit abschließen.

Die Modulübersicht nach Sestern finden Sie HIER.

Infomaterial zum Studiengang

Methodik

Die besondere Attraktivität des Studienganges liegt im Konzept des Blended-Learning, welches die Kopplung von beruflichen und weiterbildenden Aktivitäten ermöglicht. Ihr Studium gestaltet sich über die Kombination von Onlinelehre, Präsenztreffen und Selbststudienanteilen. 

  • Über die Online-Lernplattform finden nicht nur Vorlesungen statt, Sie bearbeiten auf diesem Weg auch Übungsaufgaben und fertigen Selbststudien- und Prüfungsvorleistungen an. Als wachsender Wissensspeicher ermöglicht die Lernplattform das flexible Abrufen und Überprüfen Ihrer Studieninhalte, wodurch sich Studium, Beruf und Privatleben individuell aufeinander abstimmen lassen.
  • Die Präsenztreffen finden je Modul von zwei- bis zu achtmal statt und dauern jeweils freitags bis samstags von 14-20 Uhr. Zu Studienbeginn werden die einzelnen Daten für die Präsenztreffen bekanntgegeben. Sollten Sie zu einzelnen Terminen verhindert sein, können die Module im darauffolgenden Jahr belegt werden.
  • Das Selbststudium dient der Vor- und Nachbereitung des Gelernten und lässt sich ebenfalls zeitlich flexibel in Ihr Berufs- und Privatleben einpassen.
  • Die Gruppenarbeit in interdisziplinären Teams während der Präsenz- und Selbststudienphasen fördert den Erfahrungsaustausch zwischen unterschiedlichen bauwirtschaftlichen Bereichen und erweitert Ihre beruflichen Netzwerke.

Tabellarischer Derstellung der Zugangsvoraussetzungen finden Sie HIER.

Wissenschaftliche Leitung

Wissenschaftlicher Projektleiter des weiterbildenden Studiums ist Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt, Leiter der Professur Baubetrieb und Bauverfahren an der Bauhaus-Universität Weimar.

Simulationen und Building Information Modeling – das sind die aktuellen Forschungsschwerpunkte von Prof. Bargstädt, die auch im MBA Projektmanagement [Bau] Anwendung finden. Als Lehrstuhlinhaber ist ers stets danach bestrebt, innovativen Ideen und Produkte mit flankierenden wissenschaftlichen Untersuchungen zu einer effektiven Umsetzung zu verhelfen. Mit Publikationen zu innovativen Methoden der Bausimulation hat sich Prof. Bargstädt auch auf internationaler Ebene einen Namen gemacht. Vor seiner universitären Laufbahn war er als Direktor der Philipp Holzmann AG in Hannover zuständig für den gesamten Hochbau des Unternehmens in der norddeutschen Region.

Abschluss

Master of Business Administration (M.B.A.) 

Module im 2. Semester werden alternativ als Zertifikat Projektmanagement angeboten. Module im 3. Semester können als Zertifikat Bauprojektmanagement absolviert werden.

Zielgruppe
  • Berufstätige, die Leitungspositionen in Planungs- und Bauabteilungen der Industrie, des Finanz- und Versicherungswesens sowie in Verwaltungen und bei öffentlichen Bauherren anstreben
  • Personen, die in der Leitung temporärer Projektgesellschaften oder im Beratungsstab politischer Gremien tätig sein werden
  • Fachkräfte, die als Angestellte und Selbständige im Bau-, Wirtschafts-, Umwelt- und Ingenieurwesen sowie im Bereich Architektur tätig sind und Führungspositionen anstreben
Zugangsvoraussetzungen

Bei Vorhandensein eines abgeschlossenen Studiums: Abschluss an einer Hochschule, Verwaltungsfachhochschule oder an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie in den Bereichen Bauingenieurwesen, Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Informatik und artverwandten Studiengängen. Außerdem berufspraktische Erfahrungen in der Baubranche von mindestens einem Jahr. Zugangsvoraussetzung sind mindestens 210 ETCS oder ein mindestens 7-semestriges Hochschulstudium mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Bewerber, die einen Hochschulabschluss mit 180 ETCS oder ein mindestens 6-semestriges Hochschulstudium mit einem ersten berufsqualifizierendem Abschluss in einer der genannten Fachrichtungen haben, können in der Regel zugelassen werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: mindestens 4-jährige studienaffine Berufserfahrung nachgewiesen durch eine i. d. R. vom Arbeitgeber auszustellende Bescheinigung und Vorlage eines aussagefähigen Berichtes, der die bisherige berufliche Tätigkeit reflektiert.

Bei beruflich Qualifizierten: Abgeschlossene Berufsausbildung einschließlich 5 Jahre Berufserfahrung mit fachlichem Bezug zum angestrebten Studium. Außerdem Bestehen einer Eignungsprüfung nach § 63 Abs. 3 Thüringer Hochschulgesetz (Nachweis eines Kenntnisstandes, der dem eines für den Studiengang notwendigen ersten Hochschulabschlusses entspricht)

Bei internationalen Bewerbern: Nachweis von Sprachkenntnissen in der Sprache Deutsch auf der Kompetenzstufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER); durch Nachweis der Muttersprachlichkeit (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung oder eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses in einem deutschsprachigen Land) oder Zertifikat DSH-2 oder TestDaF (mind. 4 x TDN 4) oder eines gleichwertigen Nachweises.

Fremdsprache: Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist der Nachweis von Sprachkenntnissen in der Sprache Englisch auf der Kompetenzstufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER); Alternative Nachweise wären: TOEFL (IBT 43 bis 71), Cambridge Certificate (Preliminary English Test (PET)), IELTS 4.0 bis 5.0 (5.0 ist die Grenze zwischen B1 und B2) und anedre gleichwertige Zertifikat. Der Nachweis kann auch durch Muttersprachlichkeit (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung oder eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses in einem englischsprachigen Land) erbracht werden.

Weitere detaillierte Informationen zu Inhalten und Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Webseite von Professional.Bauhaus.

@wba_info
WBA Weimar