Reise in die Kunststadt Frankfurt.

MEHRTAGESREISE - Termin: 22.02.2019 - 24.02.2019

Das Städel-Museum Frankfurt am Main präsentiert sich 2019 mit einem Großereignis: „Tizian und die Renaissance in Venedig“ heißt die große Sonderschau zu einem der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln Giorgione und der junge Tizian, aufbauend auf ihrem Lehrer Giovanni Bellini, in der Lagunenstadt eine höchst eigenständige Spielart der Renaissance, die auf die Wirkung von Licht und Farbe setzt. Nicht nur in Venedig selbst macht diese neue Malerei Furore; ihre Vertreter, allen voran Tizian, aber  auch u.a. Sebastiano del Piombo oder Lorenzo Lotto, verbreiten die Innovationen bald auch außerhalb der Serenissima. Auch Künstler aus Deutschland wie Albrecht Dürer ließen sich in Venedig maßgeblich beeinflussen. Damit prägte die Lagunenstadt auf ganz eigenständige Weise die Kunst des Cinquecento und der italienischen Renaissance insgesamt.
Unsere Reise führt uns auch in die Schirn Kunsthalle, die zu Europas wichtigsten Ausstellungshäusern gehört. Im Deutschen Architekturmuseum steht ein Besuch der Ausstellung "Die immer neue Altstadt"im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden wir die neu errichtete Altstadt der Mainmetropole besichtigen. Ein weiterer Programmpunkt ist eine Bustour, die den Spuren der Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts folgt und wir  machen Station bei den Bauten von Peter Behrens, Hans Poelzig, Oswald Mathias Ungers, Helmut Jahn und Norman Foster. 

Das aktuelle Reiseprogramm für das 1. Halbjahr 2019 stellen wir Ihnen ab Ende November 2018 zur Verfügung.
Bitte haben Sie deshalb noch ein wenig Geduld!

 

AUF EINEN BLICK

TERMIN

22.02.2019 - 24.02.2019

Dipl. Päd. Ramona Ramlow

Telefon
+49 (0) 3643 / 58 42 39
Fax
+49 (0) 3643 / 58 42 26

ramona.ramlow[at]uni-weimar.de