Projektentwicklung und Immobilienresearch

http://www.wba-weimar.de/zertifikate/projektentwicklung-immobilien-maerkte-standorte

In zwei Semestern verbindet dieses berufsbegleitende Studium die Disziplinen Immobilienprojektentwicklung sowie –research und schlägt eine Brücke zwischen planerischen Ansätzen und Analytik.
Im ersten Semester bildet der Bereich Projektentwicklung den Schwerpunkt. Hier werden den Studierenden sowohl Grundlagen als auch Typologien, Anforderungen, Rahmenbedingungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen verschiedener Spezialimmobilien vermittelt.
Ein umfassendes Wissen auf diesem Gebiet erlaubt einen erweiterten Blick im Immobilienresearch, dem sich das zweite Semester verstärkt widmet. Themen wie die Immobilienmärkte und ihre Konjunktur, das Rating von Immobilien, Fragen der Finanzierung und Bewertung ermöglichen nicht nur Erkenntnisgewinne im Fachgebiet, sondern lassen wiederum Rückschlüsse auf die Projektentwicklung zu.

Studieninhalte

Neben den prozessoralen Werkzeugen des Umgangs mit Immobilienportfolios bekommt die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Typologien von Immobiliennutzungen und den damit verbundenen baulichen Ausprägungen einen Schwerpunkt.

Die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der Einfluss der Finanzmärkte sowie die Auseinandersetzung mit Transparenz, Rendite und Risiko spezifischer Märkte sind ein weiterer wesentlicher Aspekt.

Die an Bedeutung zunehmende Forderung nachhaltiger Entwicklung von Immobilien sowie neueste Erkenntnisse der Entscheidungstheorie runden das Studium ab.

Thematische Schwerpunkte:

  • Projektentwicklung
  • Spezialimmobilien - Logistik, Shopping, Büro, Hotel und Gastronomie
  • Nutzungs- und Lebenszykluskosten
  • Immobilienbewertung
  • Immobilienrating
  • Investitionsrechnung
  • Konjunktur- und Immobilienmärkte
  • Immobilienfinanzprodukte
  • Wissenschaftliches Arbeiten und Promovieren

Detaillierte Informationen zu den genannten inhaltlichen Schwerpunkten finden Sie HIER.

Über die Reflektion und Erfahrungen einzelner Absolventen dieses Studiums lesen Sie HIER.

Studiendauer

Während des zweisemestrigen berufsbegleitenden Studiums finden pro Semester 4 bis 5 Präsenzphasen freitags von 15.00 - 18.15 Uhr und samstags von 9.00 - 16.30 Uhr in Weimar statt.

Methodik

Das Format des Studienganges ist diskursorientiert und seminaristisch. Die Präsentation der Lehrinhalte wird ergänzt durch Praxisbeispiele und Übungen. Bereits in den einzelnen Präsenzphasen sollen forschungsrelevante Themen identifiziert und die Teilnehmer zu deren Reflektion angeregt werden.

Zudem findet an den Freitagabenden ein gemeinsames Arbeitsessen statt, bei dem u.a. Seminarinhalte weiter diskutiert oder die Themenfindung und Bearbeitung der Abschlussarbeit besprochen werden können.

Studienunterlagen

Zu den einzelnen Themengebieten erhalten die Teilnehmenden umfangreiches Scriptmaterial.

Wissenschaftliche Leitung

Wissenschaftlicher Leiter dieser Weiterbildung ist Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Nentwig, Leiter der Professur Baumanagement/Bauwirtschaft und Studienleiter im Institut für Europäische Urbanistik an der Bauhaus-Universität Weimar.
Studienleiterin ist Frau Dr.-Ing. Alexandra Pommer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Baumanagement/Bauwirtschaft der Bauhaus-Universität Weimar.

Prüfung

Studienbegleitend fertigen die Teilnehmenden eine Abschlussarbeit zu einem selbstgewählten, mit dem Betreuer abgestimmten Thema an. Die Betreuung übernehmen der wissenschaftliche Projektleiter oder andere Lehrende.

Am Ende des zweiten Semesters findet eine Präsentation statt, bei der die Ergebnisse der Abschlussarbeit kurz vorgestellt werden. Nach Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung und positiver Benotung wird das Zertifikat vergeben.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss wird das rechtlich geregelte Zertifikat „Projektentwicklung und Immobilienresearch“ der Bauhaus-Universität Weimar und der Bauhaus Weiterbildungsakademie e.V. Weimar vergeben.

Die Bauhaus-Universität Weimar bietet den besten Absolventen des Jahrgangs die Möglichkeit, im Anschluss an das weiterbildende Studium Projektentwicklung und Immobilienresearch in ein Promotionsstudium einzutreten.

Die Annahme als Doktorand erfolgt nach positivem Ergebnis der Abschlussarbeit und Evaluierung des Themas durch die Graduierungskommission. Nach den Zulassungsvoraussetzungen der Promotionsordnung der Fakultät Architektur können auch Kandidaten mit FH- oder Bachelorabschluss aufgenommen werden.

Bei erfolgreicher Promotion verleiht die Bauhaus-Universität den Titel Dr.-Ing.

Die Promotionsmöglichkeit wird im Wintersemester 2015-16 zum letzten Mal angeboten!

Zielgruppe

Dieses weiterbildende Studium mit anschließender Möglichkeit einer Promotion (s. ZUSATZINFOS) richtet sich an ambitionierte Fach- und Führungskräfte der Immobilienwirtschaft aus den Studienbereichen Architektur, Ingenieurwesen und Ökonomie mit insbesondere folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Bau- und Immobilienmanagement
  • Projektentwicklung
  • Fondsmanagement
  • Public / Corporate-Real-Estate-Management
  • Immobilienbewertung und
  • Investmentconsulting
Zugangsvoraussetzungen

Als Voraussetzung für die Teilnahme an dem weiterbildenden Studium gilt eine abgeschlossene technische oder kaufmännische Hochschulausbildung (Fachhochschule oder Universität) mit mehrjähriger Berufserfahrung.
Über die Zulassung anderer Studienabschlüsse entscheidet die Prüfungskommission.

Auf einen Blick

Start:
Das weiterbildende Studium, das bereits seit sechs Jahren erfolgreich an der Bauhaus-Universität Weimar stattfindet, wurde weiterentwickelt und um neue Inhalte und Themen novelliert.
Die Weiterbildung startet mit dem neuen Titel "Projektentwicklung | Immobilien, Märkte, Standorte" am 18. November 2016: