Aufbaulehrgang für „E-Schein“-Inhaber | Anwendung aktueller Normen im Betonbau

1. Lehrgang EN3/19: 25.11. - 26.11.2019
2. Lehrgang EN1/20: 16.03. - 17.03.2020
3. Lehrgang EN2/20: 25.03. - 26.03.2020
4. Lehrgang EN3/20: 23.11. - 24.11.2020

Nach der Muster-Hersteller und Anwenderverordnung (MHAVO) müssen die eingesetzten Fachkräfte für die Herstellung und den Einbau von Beton mit höherer Festigkeit und anderen besonderen Eigenschaften (Beton der Überwachungsklasse 2 oder 3) auf Baustellen, für die Herstellung von vorgefertigten tragenden Bauteilen aus Beton, für die Herstellung von Transportbeton sowie für die Instandsetzung von tragenden Betonbauteilen über besondere Sachkunde verfügen, die im Abstand von höchstens 3 Jahren nachzuweisen ist.

Mit dem Zertifikat über die Teilnahme am Aufbaulehrgang für E-Schein-Inhaber wird der Nachweis erbracht.

Inhalte
  • Konstruktive Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Betonbauwerken nach EC 2
  • Baustoffliche und betontechnologische Anforderungen nach DIN EN 206 / DIN 1045-2, DIN EN 13670 / DIN 1045-3, harmonisierten Fertigteilnormen und DIN 1045-4
  • Aktuelle Prüfverfahren und Übereinstimmungs- bzw. Konformitätsnachweisverfahren für Bauprodukte
Dauer

16 Stunden (2 Tage)

Dozenten

Dipl.-Ing. Steffen Sennhenn
Leiter der Arbeitsgruppe Betonüberwachung
Weiterbildungszentrum Betonbau Apolda

Zertifikat

Schulungszertifikat

Zielgruppe

Planer, Architekten, Bauleiter, Werkleiter, Leiter von Betonprüfstellen, u. ä.

Auf einen Blick

Start:
2019-11-25 - 2019-11-26
Dauer:

[2-tägig]

Kosten:

395,00 €