4. Tagung Nutzerorientierte Bausanierung

Nutzerorientierte Bausanierung bedeutet eine gegenüber dem konventionellen Vorgehen deutlich verstärkte Ausrichtung des Planungs- und Sanierungsprozesses auf die von den Nutzern formulierten Anforderungen an Sanierungsmethoden, Materialien und deren Applikation. Da sich die verschiedenen Themen der Bausanierung stark gegenseitig beeinflussen, müssen in einem sehr frühen Stadium des Projektes die Ergebnisse dieser Aspekte in einander überfließen und jeweils beim anderen berücksichtigt werden.

Die 4. Tagung "Nutzerorientierte Bausanierung" findet am 6./7. März 2019 an der Bauhaus-Universität Weimar statt. Die Veranstaltung ist anerkannt durch die Ingenieurkammer Thüringen.

Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an sachkundige Planer, Sachverständige, Denkmalpfleger, interdisziplinäres Fachpublikum, Ingenieurbüros, Forschungseinrichtungen, Universitäten und Fachhochschulen sowie alle an der Sanierung Beteiligten.

Der Fokus der Tagung liegt auf den Bereichen

- Instandhaltung und Instandsetzung von Bauwerken, 
- Baustoff-Forschung, 
- Moderne Methoden der Werkstoffanalyse und Schadensdiagnostik, 
- Digitale Bauwerksaufnahme.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

Tagungsgebühren
195 € Frühbucher
315 € Standard
95 € Angehörige der Bauhaus-Universität Weimar
50 € Studierende (mit Nachweis)

Hinweis
Die Abendveranstaltung ist nicht inklusive.

45 € Abendveranstaltung

Auf einen Blick

Start:
06.03.2019 - 07.03.2019
Standort:
AUDIMAX | Steubenstraße 6 | 99423 Weimar

Antonia Volke, M.F.A.

Telefon
+49 (0) 3643 / 58 42 37
Fax
+49 (0) 3643 / 58 42 26

antonia.volke[at]uni-weimar.de

Newsletter