Projektmanagement - Grundlagen

Projektmanagementkompetenzen gewinnen in der Praxis zunehmend an Bedeutung. Nachwuchskräften bieten sie optimale Einstiegschancen in interessante Positionen und Berufserfahrene profitieren in hohem Maß von dem Ausbau und der Erweiterung der eigenen Fähigkeiten für die erfolgreiche Umsetzung von Projekten.

Die WBA bietet diesen Grundlagenkurs auf universitärem Niveau seit 21 Jahren an. Ziel ist es, den Teilnehmern ganzheitlich, praxisgerecht und auf universitärem Niveau - klassische und aktuelle Projektmanagement-Techniken und -Methoden zu vermitteln und sie darüber hinaus optimal auf eine Level-D-Zertifizierung durch die GPM/IPMA vorzubereiten. 

Das Zertifikatsstudium gilt in seinem vollen Umfang als 2. Semester im Rahmen des berufsbeglieitenden Masterstudiengangs Projektmanagement [Bau].

Den aktuellen Flyer können Sie >>hier herunterladen.

Studieninhalte

Das weiterbildende Studium will die Teilnehmer befähigen, die Rolle des Projektleiters sowohl in methodischer als auch in sozialer Hinsicht bewusst und kompetent ausfüllen zu können. Die vielfach bestehende Lücke zwischen Fachkompetenz und Führungskompetenz soll geschlossen werden. In diesem Semester erlernen die Teilnehmer die grundlegenden Methoden und Verfahren des Projektmanagements. Die praxisnahe Weiterbildung zeigt auf, wie durch verbesserte Lösungswege und optimierte interne Abläufe, Kosten und Termine exakter geplant und besser eingehalten werden können und Projekte letztendlich transparenter, überschaubarer und berechenbarer werden.

Der Ansatz des Studiums ist ganzheitlich – praxisorientiert. Es beinhaltet neben den erfolgreichen Techniken des Projektmanagements, wie Projektzielplanung, Phasenplanung, Projektstrukturierung, Kosten- und Finanzmittelmanagement auch die Formen adäquater Aufbauorganisation, Vertrags- und Qualitätsmanagement, Änderungsmanagement, den Einsatz von PC-Werkzeugen und Probleme der integrierten Projektsteuerung.

Weitere Schwerpunkte liegen in der Optimierung der Teamarbeit und Kommunikation, der Motivation und Führung, der Selbstorganisation, der persönlichen Zeitplanung und der Durchführung von Besprechungen und Präsentationen.

Studiendauer

Oktober 2019 bis März 2020
Das berufsbegleitende Studium beinhaltet:

  • 3 Module mit insgesamt 7 Präsenzphasen (Fr/Sa)
  • einen Tag zur Prüfungsvorbereitung und
  • 2 zusätzliche Prüfungstage in Weimar

Die genauen Termine und Inhalte können dem Curriculum entnommen werden.

Methodik

Vom Kick-off Meeting bis zum Lernen aus dem abgeschlossenen Übungsprojekt werden die Teilnehmer chronologisch anhand von kleinen Aufgabenstellungen durch alle Projektphasen geführt. Die Teilnehmer klären die Ziele, analysieren das Projektumfeld, stellen das Team auf, planen Abläufe, Termine, Ressourcen und Kosten, achten auf Finanzierungsbedingungen, verteilen und dokumentieren Informationen, verfolgen den Projektfortschritt und berichten darüber, integrieren Änderungen, betreiben Vertrags- und Claimmanagement, verhandeln und setzen sich mit Konflikten und gruppendynamischen Prozessen auseinander.

Durch gezielte Lektüre im zur Verfügung gestellten Studienmaterial erfolgt eine Vorbereitung auf die Präsenzphasen. Im Verlauf der Präsenzveranstaltungen ist ein „Lernen“ aus Übungen, Diskussionen, Rollenspielen, Trainervortrag und Beobachtung der Teilnehmer angestrebt. Als Basis dafür dient ein vorgegebenes, überschaubares Projekt, das an den Präsenztagen gemeinsam bearbeitet wird.

Modulbezogen erfolgt eine Überprüfung des Gelernten anhand eines Wissenstests, Vorträgen, Präsentationen und der Absolvierung einer Fallstudie, in der das erlernte Wissen angewendet und weiter vertieft wird.

Teil der Ausbildung ist die gezielte Vorbereitung der Teilnehmer auf die Level-D-Zertifizierung der GPM/IPMA. Dies beinhaltet die Beratung / Konsultationen für die zu erstellenden Transfernachweise als Teil der Prüfungsleistung, sowie eine gezielte Prüfungsvorbereitung.

Studienunterlagen

Zu den einzelnen Themengebieten erhalten die Studenten:

  • ein umfangreiches gedrucktes Script
  • ein ergänzendes Fachbuch
  • gedruckte Übungsunterlagen (Aufgaben und Lösungsvorschläge)
Wissenschaftliche Leitung

Wissenschaftlicher Projektleiter des gesamten weiterbildenden Studiums ist Herr Prof. Dr.-Ing. H.-J. Bargstädt, Leiter der Professur Baubetrieb und Bauverfahren an der Bauhaus-Universität Weimar.

Studienleiterin ist Dipl-Ing. Arch. Ulrike Rau, freiberufliche Architektin und Projektmanagement-Trainerin, Leipzig.

Prüfung

Das Semester gilt als erfolgreich abgeschlossen, wenn die Prüfungsleistungen der 3 Module bestanden werden.

Optional kann die Abschlussprüfung bei PM-ZERT – der Zertifizierungsstelle der GPM – Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. - abgelegt werden. Die Prüfungsbestandteile sind: Transfernachweis, mündliche und schriftliche Prüfung. Nach erfolgreichem Bestehen wird das international anerkannte Zertifikat „Zertifizierte/r Projektmanagement - Fachmann/-frau“ vergeben.
Das Zertifikat ist als Level D im 4-Level-System der IPMA (International Project Management Association - Internationale Dachorganisation der GPM) für PM-Personenzertifizierung international anerkannt.

Abschluss

Optional kann die Abschlussprüfung bei PM-ZERT – der Zertifizierungsstelle der GPM – Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. - abgelegt werden. Nach erfolgreichem Bestehen wird das international anerkannte Zertifikat „Zertifizierte/r Projektmanagement - Fachmann/-frau“ vergeben.
Das Zertifikat ist als Level D im 4-Level-System der IPMA (International Project Management Association - Internationale Dachorganisation der GPM) für PM-Personenzertifizierung international anerkannt.

Zugangsvoraussetzungen

Als Voraussetzung für die Teilnahme an dem weiterbildenden Studium gilt eine abgeschlossene technische oder kaufmännische Hochschulausbildung (Fach- bzw. Fachhochschule, Universität) mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Über die Zulassung anderer Studienabschlüsse oder höherer Fachausbildungen entscheidet die Prüfungskommission.

Fördermöglichkeiten

Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie HIER.

Auf einen Blick

Start:
18.10.2019 - 14.03.2019
Dauer:

[1 Semester]

Kosten:

2.400,00 €

zzgl. 630,00 € Prüfungsgebühr für die externe Prüfung von PM-ZERT
zzgl. 39,00 € | pro Semester Semesterbeitrag
(gemäß der Beitragsordnung des Studierendenwerks Thüringen)

220,00 € MS-Project-Kurs (Zusätzliches Angebot)

Milena Deobald, M.A.

Telefon
+49 (0) 3643 / 58 42 21
Fax
+49 (0) 3643 / 58 42 26

milena.deobald[at]uni-weimar.de

Weitere  Bildungsangebote

​​​​​​​Abschluß "Fachingenieur/in bzw. Fachplaner für Bauprojektmanagement" – Nach erfolgreichem Bestehen der Weiterbildungsangebote
Projektmanagement-Grundlagen, sowie
Bauprojektmanagement kann durch die Teilnahme an der dreitägigen Zusatzveranstaltung (Nachzertifizierung) ​​​​​​​der Titel "Fachingenieur/in bzw. Fachplaner für Bauprojektmanagement" erworben werden. 

Master of Business Administration (M.B.A.) - das Weiterbildungsangebot Projektmanagement-Grundlagen in seinem vollen Umpfang repräsentiert das 2. Semester im Rahmen des des Masterstudiengangs Projektmanagement [Bau].