Woche der Nachhaltigkeit

National wie international stellt das Thema Nachhaltigkeit eines der wichtigsten Leitbilder für die Zukunft dar. Um nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt und gleiche Lebenschancen hinterlassen zu können, gilt es, gleichberechtigt ökologische, ökonomische und soziokulturelle Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Für die Nachhaltigkeit im Bau bedeutet dies einen bewussten Umgang und Einsatz vorhandener Ressourcen, die Minimierung von Energieverbrauch und ein Bewahren der Umwelt. Ziel dieser Maßnahmen sind zukunftsgerechte Gebäude, die klimagerecht, wirtschaftlich, von hoher Qualität und lange nutzbar sind und ein gesundes und komfortables Umfeld bieten.

In diesem Kontext sieht sich das neue Weiterbildungsformat im März 2023, welches Kriterien und Praxisbeispiele für Nachhaltiges Bauen und Leben in den Mittelpunkt stellt.

Spezialistinnen und Spezialisten aus verschiedenen Fachbereichen werden in jeweils vierstündigen Veranstaltungen pro Tag innovative Entwicklungen und Projekte vorstellen und zur Diskussion einladen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Inhalte u.a.:

  • Der Weg zum nachhaltigen und zukunftsfähigen Gebäude – Prozessqualität im nachhaltigen Planen und Bauen
  • Klimaschutz, Energieeffizienz und umweltschonende Mobilität in der Bauleitplanung
  • Nachhaltige Instandsetzung und Sanierung im Bestand
  • Mobilitätsmanagement als Beitrag zum nachhaltigen Verkehr
  • Nachhaltige Landschaftsarchitektur – Aufforderung an die Stadtplanung der Zukunft
  • Erneuerbare Energien – Photovoltaik – Die solare Stadt der Zukunft
  • Gesunde (Bau)materialien für den Außenbereich
  • Gesunde (Bau)materialien für den Innenbereich
  • Holz – ressourceneffizientes und kreislaufgerechtes Bauen
  • Nachhaltigkeit und Design im Unternehmen
  • Nachhaltige Innenräume planen
  • Häuser wie Bäume und Städte wie Wälder – Planen und Bauen mit dem Cradle to Cradle Konzept
  • Zukünftiger Städtebau | Technik und Ästhetik der nachhaltigen Stadt

 

Detailliertere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen werden ab Januar 2023 hier veröffentlicht.

Zielgruppe

Angesprochen sind Architekt/innen, Bauingenieure/innen, Projektentwickler/innen, Städteplaner/innen, am Bau Beschäftigte, Immobilieninvestoren/innen, leitende Mitarbeitende in der Öffentlichen Bau- und Immobilienverwaltung, Beschäftigte aus Kommunalverwaltungen, Wohnungswirtschaft und öffentlicher Hand, Nachhaltigkeitsmanager/Innen, Klimaschutzmanager/innen und alle Interessierten.