Leistungen und Honorare von Planern, Architekten und Ingenieuren mit/ohne HOAI

BGB und HOAI im Stresstext der Praxis

Was geht und was geht nicht nach aktuellem Stand - Änderungsansätze, erste Praxistipps und Auswirkungen für den Alltag inkl. Aktuelles zu Ausschreibungen, Angeboten, Vergaben, Verträgen, Nachträgen und Honorarabrechnungen werden thematisiert.

Die Seminarreihe gliedert sich in 4 Einzelseminare.
Diese sind nacheinander und unabhängig voneinander buchbar.

Die Präsenzseminare starten jeweils um 9.30 Uhr und enden 17.00 Uhr.
Sie beinhalten je 8 Lehreinheiten à 45 Minuten.

27. Januar 2022: „HOAI oder was?"
Teil 1 - Was gilt derzeit für PLANUNGEN, LEISTUNGEN und HONORARBERECHNUNGEN (Übersichtsseminar)

17. März 2022: „HOAI oder was?"
Teil 2 - Was gilt neu für PLANUNGEN, LEISTUNGEN und HONORARABRECHNUNG (Fortgeschrittenenseminar)

15. Juni 2022: Die aktuelle PRAXIS von AUSSCHREIBUNG, VERGABE, VERTRÄGEN und HONORARABRECHNUNGEN für PLANUNGS- und deren ÜBERWACHUNGSLEISTUNGEN (Vertiefungsseminar)

22. September 2022: Fälle, Fälle, Fälle = Aktuelles zu Planungsleistungen, an aktuellen Praxisfällen und Urteilen erläutert (Workshop)

Inhalte

Der Verordnungsgeber hat versucht, in der HOAI 2021 das abzubilden, was nach dem Wegfall der Mindest- und Höchstsätze an möglichen Honorarberechnungsregeln übrigbleiben darf. Doch was bedeutet das für die Praxis von Planern und Auftraggebern wirklich?

Die neuen Optionen zur einfachen Zusammenfassung von Objekten, zu übergreifenden Leistungsbildern, aufgabenspezifischen Planungsleistungen und individuellen Honoraren werden jeweils an Beispielfällen erläutert und diskutiert. Die Reihe wird dabei auch durch konkrete Planbeispiele und Referenzfälle zum Grundverständnis der Zusammenhänge zwischen BGB 2018, HOAI 2021, VOB und vergaberechtlichen Vorschriften (VgV u. a.) für Auslobungen und Vergaben von Planungsleistungen und deren Anwendung beitragen. Es wird Hinweise dazu geben, wie in der Praxis gearbeitet werden könnte und welche Konflikte und Haftungsfallen aufgebaut werden, wenn so weiter gemacht wird wie bisher.

Methodik

Die Seminare und Workshops dieser Reihe vermitteln verständlich Wissen anhand von Praxisfällen eines langjährig erfahrenen Honorarsachverständigen und Gutachters mit täglicher Beratungs-, Planungs- und Baupraxis, der unabhängig von Berufs-, Kammer- oder Lobbyinteressen, das aufzeigt, was wirklich geht. Zeiten für Fragen und Diskussionen sind dazu selbstverständlich eingeplant. Inklusive ist dabei ein UPDATE mit TIPPS zur Planungs- und Honorarpraxis von Praktikern für Praktiker auf Grundlage des aktuellen und richtungsweisenden Meinungsstandes und der Praxisfälle von Obergerichten und auch das, was schlichtweg marktüblich ist.

Dozenten

Ulf Greiner Mai (Honorar- und Planungssachverständiger; Beratender Ingenieur; ö. b. u. v. SV)

Zertifikat

Teilnahmebestätigung der Bauhaus Weiterbildungsakademie Weimar e.V., Institut an der Bauhaus-Universität Weimar

Zielgruppe

Planer, Architekten, Ingenieure, MitarbeiterInnen potentieller gewerblicher, privater und (halb-) öffentlicher Bauherren, die mit der Planung und Durchführung von Bauvorhaben befasst sind; Bau- und Planungsämter bei Städten, Kommunen und Landkreisen, Rechtsämter, Behörden des Landes und des Bundes, Rechtsanwälte, Projektsteuerer, Bauprojektmanager

Weitere Informationen

Die Teilnehmer erhalten ein Skript zum Seminar.

Wenn das Seminar aufgrund der Verordnung zum Schutz der Corona-Pandemie nicht in Präsenz stattfinden kann, ist ein Online-Seminar möglich. Informationen dazu erhalten die Teilnehmer rechtzeitig.

 

 

Auf einen Blick

Start:
27. January 2022
Dauer:

[1-tägig]

Kosten:

280 € | 250 €*

(Vollzahler | Ermäßigte*)

*Ermäßigte sind Studenten, Absolventen der WBA und Angehörige der Bauhaus Universität Weimar.

Anna Ruffert, M.A.
Telefon
+49 (0) 3643 / 58 42 34
Fax
+49 (0) 3643 / 58 42 26

anna.ruffert@uni-weimar.de